Sektion Mitte beim Cannstatter Volksfest 2005

25.09.2005, Text: Dominic Burkhardt

Mit über 300 Fanfarentrompetern, Landsknechtstrommlern, Marketenderinnen, Fahnenschwinger und Standartenträgern präsentierte sich die Sektion Mitte des Verbands Südwestdeutscher Fanfarenzüge beim Festzug anlässlich der Eröffnung des 160. Cannstatter Volksfests in Stuttgart Bad Cannstatt, besser bekannt als der Canstatter Wasen.

Unter der Leitung von Clarino Uwe Steinmann vom Fanfarenzug Wiesloch kündigte der TV-Moderator den "Größten Fanfarenzug der Welt" bei der Live-Übertragung im Südwest-Fernsehen an, als ein Meer von Fahnen und Standarten mit verschiedenen Städte- und Adelswappen ins Blickfeld der Kameras marschierte.

Vom Klang der Landsknechtstrommeln geführt, folgte ein fast unüberschaubarer Tross von Fanfarenbläsern aus 10 Mitgliedsfanfarenzügen des VSF, die nach den Auftritten beim Formel 1 Rennen in Hockenheim und dem Münchner Oktoberfest auch in der Schwabenmetropole die historische Fanfarenmusik einem sehr großem Publikum präsentierten.

Zehntausende von Zuschauern am Festzugsweg waren von dieser Darbietung begeistert und dankten allen Aktiven mit großem Applaus für dieses farbenprächtige mittelalterliche Spektakel.
Das finale Gemeinschaftsspiel aller Fanfarenzüge im Festzelt auf dem Wasen, bildete eine hochklassische Demonstration der altdeutschen Fanfarenmusik als krönenden Abschluss dieser gelungenen Waseneröffnung.

Die sehr positive Resonanz der Festbesucher, das schöne Herbstwetter sowie die musikalisch und organisatorisch gelungene Präsentation der Sektion Mitte im Verband Südwestdeutscher Fanfarenzüge, wird sicher auch bei allen aktiven Mitwirkenden noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben.